Versicherer haben die besten Chancen, ihre Kunden zufrieden zu stellen und an sich zu binden, wenn sie bei einem Schaden schnell und zuverlässig helfen. Dafür müssen sie sich auf ihre Dienstleistungspartner verlassen können. Servicequalität in der Schadenregulierung sowie die Qualität der dafür notwendigen Prozesse sind für die Versicherungskunden das wichtigste Kriterium. Mit dem Siegel "Servicestarker Schadendienstleister" werden seit 2013 Schadendienstleister ausgezeichnet, die besonderen Wert auf starken, exzellenten Service legen.

In diesem Jahr war E.Via zum ersten mal dabei und wurde auch prompt ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr dass wir uns nach der ersten Auszeichnung im Jahr 2015 auch "Servicestarker Schadendienstleister 2016" nennen dürfen.


Preisverleihung "Servicestarker Schadendienstleister"
von links: Dr. Claus Dethloff (Servicevalue GmbH), Tobias Schneider (E.Via),
Hendrik A. Fisser (E.Via - Geschäftsführer), Jürgen Wulf (hnw consulting GmbH)

Rating für mehr Transparenz

Mittels eines strukturierten Fragenkatalogs müssen die teilnehmenden Unternehmen zu bestimmten Leistungen und Servicemerkmalen Stellung beziehen und ihre Aussagen begründen. Die eingehenden Informationen werden inhaltsanalytisch ausgewertet und zum sog. Partnerwert zusammengefasst. Dieser beinhaltet dann fünf Wert-Dimensionen: Integrationswert, Transaktionswert, Mehrwert, Spezifikationswert und Informationswert. Sie bilden den ergebnisrelevanten Scoring-Wert. Ergänzt wird die Auswertung um ein 3K-Modell zur Partnerorientierung (Kompetenz, Kontrolle, Kooperation). Das Rating wird durch einen Beirat begleitet, der fünf Führungskräfte aus verschiedenen Versicherungsunternehmen umfasst.